Flohsamenschalen Wirkung und die richtige Anwendung

Flohsamenschalen Wirkung und die richtige Anwendung von 32 Kommentare

Die kleinen, unscheinbaren Flohsamenschalen und ihre europäischen Geschwister, das Flohsamenkraut, gehören zu den wirkungsvollsten Superfoods und stellen für viele Menschen eine sinnvolle Nahrungsergänzung dar. Dieser Beitrag beschäftigt sich daher ausführlich mit der Flohsamenschalen Wirkung, ihrem Anwendungsgebieten und Hinweisen zur Anwendung.

Flohsamen bestehen zum großen Teil aus unverdaulichen Ballaststoffen und aus ebenso unverdaulichen Schleimstoffe. Diese weißen einen hohen Gehalt an Polysacchariden auf, welche eine große Menge Wasser aufnehmen können. Dadurch quellen die Flohsamenschalen um 10 – 15 Prozent ihres Volumens auf. Aufgrund dieser Eigenschaften eignen sich Flohsamenschalen für verschiedene Einsatzgebiete.

 

Die ausgezeichnete Flohsamenschalen Wirkung im Darm

Die Wasser bindende Eigenschaft der Flohsamen machen sie zu einem sehr hilfreichen, natürlichen Mittel gegen Durchfall. Sie binden einen Großteil der Flüssigkeit im Darm und sorgen so für eine Verfestigung des Stuhls. Außerdem haben sie antibakterielle und entzündungshemmenden Wirkung. Bei entzündlichen Darmerkrankungen, die bakteriell verursacht wurden, helfen sie so die Gifte der Bakterien ebenfalls zu binden und unschädlich zu machen. Dadurch lindern sie zusätzlich die Entzündung des Darms und schützen die Darmflora vor weiteren Schädigungen. Studien weisen zudem darauf hin, dass Flohsamen helfen die Darmflora wieder aufzubauen.

Auch bei gegenteiligen Beschwerden, nämlich Verstopfung, können Flohsamenschalen ihre Wirkung entfalten. Die aufgequollenen Samen erhöhen das Volumen im Darm und regen damit die Darmtätigkeit an. Außerdem wird der Stuhl verdünnt, was zusätzlich hilft Verstopfungen zu lösen.

 

Umfangreiche Flohsamenschalen Anwendungsgebiete

Durch die bereits beschriebene Flohsamenschalen Wirkung, leiten sich einige Anwendungsgebiete direkt ab. Hierzu zählen temporäre oder chronische Verstopfung genauso wie bakterielle oder chronische Durchfallerkrankungen. Zu den gängigsten Flohsamenschalen Anwendungen gehören im Einzelnen:

  • Reizdarm
  • Ausstülpungen der Darmwand
  • Anwendungen bei Personen mit künstlichem Darmausgang
  • Unterstützende Behandlung bei Morbus Crohn
  • Erkrankungen, bei denen eine leichtere Darmentleerung erwünscht ist, wie Hämorrhoiden oder anal-rektalen Eingriffen
  • Beim Heilfasten zu Darmreinigung

Jedoch können Flohsamenschalen aufgrund ihrer Eigenschaften noch vielfältiger angewendet werden, wie verschiedene Studien nachgewiesen haben.

 

Flohsamenschalen zum Abnehmen

Auch beim gesunden Abnehmen können Flohsamenschalen unterstützend verwendet werden. Ihre Quelleigenschaften sorgen dafür, dass sich bei Einnahme schneller ein Sättigungsgefühl einstellt und dadurch weniger gegessen wird. Zudem sind Flohsamenschalen selbst kaum verdaulich und versorgen den Körper damit beinahe gar nicht mit Kalorien. Auch die darmanregende Wirkung ist ein Vorteil beim Abnehmen.

 

Flohsamenschalen im Kampf gegen das metabolische Syndrom

Unter metabolischem Syndrom oder auch das tödliche Quartett, ist das Zusammentreffen vier verschiedener Krankheitsbilder zu verstehen: erhöhte Blutzuckerwerte, gestörter Fettstoffwechsel mit Bluthochdruck und starkes Übergewicht. Diese Zivilisationskrankheiten können mit Hilfe von Flohsamenschalen erfolgreich bekämpft werden. Dies wurde in verschiedenen klinischen Studien gezeigt. Cholesterin und Blutzucker können von den Polysacchariden, aus denen die Samen bestehen, gebunden werden und damit aktiv den Cholesterinwert senken, genauso wie den Blutzuckerspiegel. Auch auf den Blutdruck scheinen Flohsamenschalen einen positiven Einfluss zu haben. Dadurch sind Flohsamenschalen ein überaus wirksames Mittel gegen mehrere schwere Erkrankungen.

Zudem weisen erste Studien darauf hin, dass die regelmäßige Einnahme von Flohsamenschalen wirksam gegen Krebs vorbeugt.

 

Was muss beim Kauf beachtet werden?

Flohsamenschalen sind ein Naturprodukt und werden von Menschen angebaut und geerntet. Beim Kauf sollte auf absolute Reinheit geachtet werden. Ein Bio-Siegel ist zwar keine endgültige Sicherheit, aber schon mal ein Indiz für Qualität. Die Quellkraft ist bei Premiumprodukten tendenziel immer gegeben und essenziell, weswegen wir nur zu solchen raten. Die Hersteller sind meistens aus Pakistan und Indien, wobei beide Länder gute Qualitätsprodukte hervorbringen können. Schwarze Schafe gibt es auf beiden Seiten. Hier unser Favorit, mit dem wir zu 100 % zufrieden waren:

 

Haben Flohsamenschalen Nebenwirkungen?

Das Wichtigste vorweg: Es gibt keine schwerwiegenden Flohsamenschalen Nebenwirkungen. Vereinzelt kann es bei der Einnahme von Flohsamenschalen zu Völlegefühl, Appetitlosigkeit oder Blähungen kommen. Meist reicht in diesen Fällen eine Reduktion der eingenommenen Menge. In seltenen Fällen können die Samen zu allergischen Reaktionen führen. Diese treten allerdings nicht bei gereinigten Flohsamenschalen auf.

Menschen, die bereits einen Darmverschluss hatten, sollten auf die Einnahme verzichten. Genauso wie Menschen mit Erkrankungen der Speiseröhre und krankhafter Verengung der Speiseröhre oder des Magen-Darm-Traktes. Wer Medikamente einnimmt, sollte vorher seinen Arzt wegen eventuell einzuhaltender Abstände zur Einnahme der Medikamente befragen. Auch bei Kindern sollte vor Einnahme ein Arzt befragt werden.

 

Die richtige Dosierung und Einnahme von Flohsamenschalen

Um die erwähnten Nebenwirkungen zu vermeiden und die positiven Eigenschaften voll zur Entfaltung zu bringen, sollten ein paar wenige Hinweise bei der Einnahme von Flohsamenschalen beachtet werden. Die Flohsamenschalen Dosierung ist individuell verschieden und sollte gegebenenfalls angepasst werden. Einzunehmen sind (auch je nach Beschwerden) 10-30 Gramm pro Tag, am besten über den Tag verteilt (1-3 Mal pro Tag). Um den Stuhl geschmeidiger zu machen, hat sich eine Dosierung von 1-2 Teelöffel pro Tag als günstig gezeigt. Hier aber auch noch einmal die Packungsbeilage lesen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Flohsamenschalen zu sich zu nehmen. Sie können mit ins Müsli gegeben oder auf den Salat gestreut werden. Auch in selbst gebackenem Brot sind sie eine ballaststoffreiche Ergänzung. Die meisten Menschen rühren sie allerdings einfach in ein Glas Wasser ein. Dabei können die Flohsamenschalen vor Einnahme auch vorgequollen werden. Bei chronischer Verstopfung sollten die Samen allerdings nicht vorquellen. Diese Eigenschaft sollen sie erst im Darm entfalten.

Die Flohsamenschalen werden üblicherweise in ca. 150 Milliliter Flüssigkeit eingerührt (keine Milch, diese  diese lässt die Samen nicht quellen) und getrunken. Danach unbedingt weitere 200 Milliliter Flüssigkeit trinken. Bei der Flohsamenschalen Einnahme ist es extrem wichtig ausreichend zu trinken, erst dadurch können Flohsamenschalen ihre Wirkung entfalten und es wird etwaigen Nebenwirkungen vorgebeugt.

 

Das könnte dich auch noch Interessieren:



Quellen:

Krebsstudie:

Quelle: Journal of Epidemiology 2009;19(4):206-11. Epub 2009 Jun 27. Plantago ovata consumption and colorectal mortality in Spain, 1995-2000. López JC, Villanueva R, Martínez-Hernández D, Albaladejo R, Regidor E, Calle ME. Department of Preventive Medicine and Public Health and History of Science, Faculty of Medicine, Complutense University, Madrid, Spain.

Cholesterin-Studie:

Quelle: Atherosclerosis. 2010 Aug;211(2):630-7. Epub 2010 Mar 17. Soluble fibre (Plantago ovata husk) reduces plasma low-density lipoprotein (LDL) cholesterol, triglycerides, insulin, oxidised LDL and systolic blood pressure in hypercholesterolaemic patients: A randomised trial. Solà R, Bruckert E, Valls RM, Narejos S, Luque X, Castro-Cabezas M, Doménech G, Torres F, Heras M, Farrés X, Vaquer JV, Martínez JM, Almaraz MC, Anguera A. Unitat de Recerca en Lípids i Arteriosclerosi, CIBERDEM, Hospital Universitari Sant Joan, IISPV, Universitat ROVIRA i VIRGILI, Reus, Spain.

Abnehmen:

Quelle: British Journal of Nutrition, 2008 Jun;99(6):1380-7. Epub 2007 Nov 22. Effect of two doses of a mixture of soluble fibres on body weight and metabolic variables in overweight or obese patients: a randomised trial. Salas-Salvadó J, Farrés X, Luque X, Narejos S, Borrell M, Basora J, Anguera A, Torres F, Bulló M, Balanza R; Fiber in Obesity-Study Group. Human Nutrition Unit, Facultat de Medicina i Ciències de la Salut, Hospital Universitari de Sant Joan, Universitat Rovira i Virgili, C/Sant Llorenç 21, 43201 Reus, Spain.

32 Kommentare

  1. Wolfgang
    #1 Wolfgang 16 Oktober, 2016, 03:29

    Hallo,
    super Artikel! Ich mische mir seit gut einem Jahr Flohsamenschalen in mein morgendliches Müsli und muss sagen, dass ich seit dem stetig abgenommen habe. es ist kein Wundermittel, aber eine große Hilfe in der Diät.

    Mit freundlichen Grüßen Wolfgang

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 16 Oktober, 2016, 19:25

      Freut uns Wolfgang, dass du auch so tolle Erfahrungen mit Flohsamenschalen gemacht has. Mir persönlich haben sie geholfen meinen Darm wieder in Balance zu bringen.

      Beantworte diesen Kommentar
    • Lara
      Lara 3 August, 2017, 01:56

      Aber im Artikel stehr, in Milchprodukten sind sie wirkungslos?🤔 Weiß jemand Genaueres? Auch wie sie Stuhl sowohl fester als auch flüssiger machen -(Durchfall / Verstopfung) habe ich nicht wirklich verstanden:/

      Beantworte diesen Kommentar
      • Harald Werner
        Harald Werner 5 August, 2017, 20:07

        Flohsamen und Flohsamenschalen quellen in Wasser und nicht in Milch. Es ist aber nicht so, dass Milchprodukte die Flohsamenschalen wirkungslos machen. Einfach genug WASSER trinken und alles sollte einwandfrei quellen. Alles andere wurde hier schon geklärt. LG Harald

        Beantworte diesen Kommentar
    • helwig
      helwig 19 September, 2017, 19:15

      ich bin glücklich diesen hinweis erhalten zu haben- denn seitdem ich „die flöhe“nehme,klappt meine verdauung vieeeeellll besser. ich hatte vor jahren eine sehr schwere pilzvergiftung, wodurch mein darm sehr darunter litt. weiterhin kann ich bestätigen, dass meine abnehmphase sich sehr gut entwickelt: hatte im februar 17 noch 110 kilo – durch nahrungsumstellung(geflügel,hähnchen,gemüse,salate,dunkles brot usw – keinen alkohol (schorlen ja),keine süüssigkeiten-regelmässigen spaziergang- treppensteigen – ) habe ich nun langsam mein gewicht auf 102 kilo gesenkt – und glaube , dies mit den „flöhen“ durch einen guten stuhlgang behalten bzw. weiter absenken zu können . ich bin für den tipp sehr froh – ich nehme morgens vor dem frühstück 2 volle teelöffel mit wasser plus 2 weitere grössere gläser wasser. dann erst frühstück mit kaffee oder grünem orangentee. tolle wirkung.

      Beantworte diesen Kommentar
  2. Paulaa
    #2 Paulaa 4 November, 2016, 22:32

    Ich finde es auch wichtig, auf die Darmgesundheit zu achten. Ich bin auch Fan von diesen Flohsamenschalen. Zusätzlich bin ich jetzt in die Hocke zur Darmentleerung gewechselt. Auf die Hocke im 35 Grad Winkel mit Hilfe eines Toiletten Hoca hat mich Frau Enders, Autorin des Buches Darm mit Charme, aufmerksam gemacht. In der Hocksitzhaltung ist der Darm einfach in gerade Lage und nicht wie ein Gartenschlauch geknickt. Mit der richtigen Haltung lassen sich auch die unterschiedlichsten Darmerkrankungen vorbeugen. Gerade bei Verstopfungen hilft die gehockte Sitzhaltung. Man muss nämlich nicht einmal stark pressen.

    Beantworte diesen Kommentar
  3. Nadja
    #3 Nadja 6 April, 2017, 12:39

    In meinen Augen widerspricht sich der Fakt dass das Produkt den Stuhl hart macht mit der Aussage, dass der Stuhl dadurch geschmeidig werden soll. Wahrscheinlich kann das leicht erklärt werden. Wovon ist das abhängig?

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 10 April, 2017, 12:15

      Hi Nadja,

      Flohsamenschalen binden zwar Wasser, gleichzeitig verkürzen die Schleimstoffe auch die Darmpassage und der Stuhl wird dadurch weicher. Die Einnahme balanciert so beide extreme aus. Ich hoffe das beantwortet deine Frage.

      Viele Grüße
      Harald

      Beantworte diesen Kommentar
  4. Doreen
    #4 Doreen 11 April, 2017, 07:31

    Wenn der Stuhl zu breiig ist, weil die Darmflora nicht in Balance ist und zu wenige Balaststoffe pro Tag verzehrt werden, wäre es dann besser, die Samen einzunehmen, ohne sie vorher einzuweichen und auch auf Wassermehrkonsum zu verzichten, sondern bei den täglichen 1-1,5 Liter zu verbleiben ?

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 11 April, 2017, 12:25

      Hallo Doren,

      du musst sie nicht einweichen. Ich rühre sie in einem Glas Wasser an und schlucke sie direkt herunter, bevor sie anfangen zu quellen. Ohne Wasser würde ich sie gar nicht runter bekommen. Fakt ist, dass du auf keinen Fall deine Flüssigkeitsaufnahme reduzieren solltest. Lieber mehr Wasser, als zu wenig. Hier mehr Info zu Flüssigkeitsaufnahme.

      Beantworte diesen Kommentar
  5. Meike
    #5 Meike 3 Mai, 2017, 08:29

    Moin, moin,

    ich nutze Flohsamenschalen erstmalig. Ein Tipp von meiner Hausärztin, weil mein Darm durch eine Tripple-Antibiotika-Therapie Unterstützung braucht. Zudem ist dieser immer wieder mal von Hämorrhoiden und Fissuren betroffen und bei Stress reagiert er auch ungünstig.

    Ich lese nun, dass man die Flohsamenschalen als regelmäßige Einnahme nutzen kann, ohne zeitliche Einschränkung. Stimmt das?Aufgequollen in Flüssigkeiten bekomme ich diese nicht runter. Kann ich einen Teelöffel davon auf mein, mit Marmelade beschmierten, Toast geben und dazu dann 1-2 Gläser Wasser o.ä. trinken?

    Vielen Dank im Voraus für Rückmeldungen.

    Gruß…

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 5 Mai, 2017, 04:50

      Es spricht nichts dagegen die Flohsamenschalen auf das Frühstücksbrot zu schmieren. Ohne zeitliche Beschränkung. Aber wie du schon richtig geschrieben hast, solltest du ausreichend dazu trinken, da dir die Samen Flüssigkeit entziehen. Ein weiterer Tipp ist die Flohsamenschalen in Wasser verrühren und runter damit, bevor sie anfangen zu quellen. Ich hoffe das hat deine Frage beantwortet. LG

      Beantworte diesen Kommentar
  6. Stephan
    #6 Stephan 19 Mai, 2017, 08:41

    Mein Arzt hat mir Flohsamen empfohlen. Wann nimmt man diesen ein?

    Beantworte diesen Kommentar
  7. Sandra
    #7 Sandra 19 Mai, 2017, 13:11

    Hier steht, das ich die Flohsamenschalen auch in selbst gebackenes Brot mischen kann! Haben sie dann immernoch ihre volle wirkung ?

    Beantworte diesen Kommentar
  8. Diana
    #8 Diana 4 Juni, 2017, 07:17

    Guten Morgen,
    kann sein, dass die Flohsammenschalen Blähungen verursachen? Ich nehme die gemahlene Variante zur Zeit, eigentlich um den Stuhl fester zu machen, was aber eher das Gegenteil bewirkt. Merke seither das ich mehr Blähungen habe. Trinke sie im Wasser 1-2 Min gequollen, geht gut. 2 Gläser Wasser trinke ich danach, wie es auf der Packung steht.
    LG und schöne Pfingsten
    Diana

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 6 Juni, 2017, 14:31

      Wir haben keine Erfahrungen mit Blähungen gemacht. Ich würde vermuten, dass das eine andere Ursache hat. Probier doch mal die ungemahlene Variante, vielleicht macht das deinen Stuhl fester. Bin gespannt, wie sich das bei dir entwickelt. Würde mich freuen, nochmal von dir hier zu lesen. LG Harald

      Beantworte diesen Kommentar
  9. Nino
    #9 Nino 13 Juli, 2017, 22:38

    Hallo
    entfalten die Samen noch ihre Wirkung im Jogurt ist ja auch ein Milchprodukt ??

    Beantworte diesen Kommentar
  10. Marie
    #10 Marie 16 August, 2017, 15:22

    Ich trinke nach der Einnahme von Flohsamenschalen 2 Gläser Wasser. Muss ich bei den restlichen „mindestens“ 2 Liter bei Wasser oder Tee bleiben? Oder kann ich alles trinken was schmeckt (zb. Limonade)?

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 20 August, 2017, 14:10

      Für die Wirkung der Flohsamen ist es irrelevant was du trinkst. Beachte aber die Hinweise zu Milch. Diese sollte nicht mit der Einnahme getrunken werden. LG

      Beantworte diesen Kommentar
  11. Befischer
    #11 Befischer 6 September, 2017, 10:37

    Gute Information. Doch mir bleiben Fragen:
    1) wieviel sollte ich nachtrinken auf 1Tl Flohsamenschalenpulver? Ist 1l zuviel?
    Und kann ich das direkt hinterher trinken, oder sollte ich es besser verteilen?
    2) Wie lange sollte ich nach Einnahme mit dem Essen warten? 1Stunde, oder eine halbe?
    3) Ist das Pulver genauso wirksam wie die grob gemahlenen oder ganzen Flohsamenschalen?
    4) Flohsamenschalenpulver für Tiere (Pferde, Hunde) ist deutlich billiger – ist es auch für den Menschen geeignet ( bei entsprechender Reinheit über 95%)
    5) was ist von Kapseln zu halten? Da sollen 4 Kapseln (je 500mg) eingenommen werden, was jedoch deutlich weniger ist als ein Teelöffel voll. Sind die Kapseln von derMenge her dennoch ebenso wirksam?
    Dankesehr im Voraus für die Aufklärung!
    Schönen Gruß, BF

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald
      Harald 6 September, 2017, 11:18

      Hi Benedikt,

      Verzeihung für die etwas verspätete Antwort deiner Fragen, manchmal gehen Fragen in dem SPAM-Wirrwarr unter.

      Bitte lese den Text und die anderen Antworten zu den Fragen durch, dort werden einige deiner Fragen schon beantwortet.

      1) Zu viel trinken gibt es fast gar nicht. Auf einen Teelöffel min 350 ml.
      2) Wieso warten? Ich sehe das nicht so eng, auch wenn einige Hersteller dazu raten.
      3) Das ist bei jedem individuell anders. Im Prinzip wirken sie gleich, wobei das Pulver stärkere Quelleigenschaften aufweist.
      4) Haben wir noch nicht ausprobiert. Würde aber auch nicht mit Hundefutter Gulasch machen, nur weil es billiger ist.
      5) Kapseln wirken erstmal genauso, wie das Pulver. Mit dem Unterschied, dass man noch Gelatine zu sich nimmt. Die Menge könnte man ja einfach, über die Menge der Kapseln steuern. Ein weiteres Thema in der Kategorie „Geschmacksache“

      Viele Grüße
      Harald

      Beantworte diesen Kommentar
  12. bordi
    #12 bordi 26 September, 2017, 19:39

    Hallo Harald,
    habe seit 10 Jahren nur mehr mit Klistier auf das WC gehen können. Vor 2 Monaten kam ich endlich zu einem Arzt der mich Ernst nahm. Der operierte mich wegen eines Mastdarmvorfalles.
    Nun ist es mit der Verstopfung nicht besser, hatte des wegen wieder 2 Darmuntersuchungen mit dem Ergebnis, dass physisch alles ok sei.
    Nun muss ich ernährungstechnisch das Problem angehen.
    Habe die Flohsamenschalen zu Hause die ich in Joghurt aufgequellt habe, eine Woche ungefähr.
    Nach deinem Artikel sollte ich die Schalen NICHT aufquellen lassen? Mit Wasser bringe ich die nicht runter. Aber mit Fruchtjoghurt ohne Aufquellen???
    Danke für die Antwort, lg

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 27 September, 2017, 12:07

      Was ist deine Frage?

      Beantworte diesen Kommentar
    • Marley.11
      Marley.11 18 Oktober, 2017, 09:02

      Du kannst die Flohsamenschalen auch in Kapslen kaufen, sodass du Sie nicht aufquellen musst aber sehr gut runter bekommst. Mir wurden auch Flohsamenschalen empfohlen aber nur das Pulver runter zu bekommen schein mir unmöglich, deshalb bin ich auf die Suche gegangen. Du kannst dir natürlich auch leere Kapseln kaufen und dein Pulver in diese Kapseln füllen.

      Beantworte diesen Kommentar
  13. Anni
    #13 Anni 6 Oktober, 2017, 10:47

    Hallo,
    habe seit 25 Jahren Colitis Ulcerosa und in den letzten Jahren immer mehr Schübe mit starken blutigen Durchfällen. Teilweise Gewichtsverluste von über 10 Kilo. Bin 172 cm groß und wiege ohne Schub meistens 60 – 62 kg. Möchte es schaffen, kein Cortison mehr nehmen zu müssen, da mein Körper, nach den vielen Jahren schon sehr darunter leidet. Habe momentan einen Schub…ernähre mich von Kartoffeln, Gemüsesuppen, Fisch, Bananen, Butter, Weißmehlbackwaren da sie den Darm nicht belasten. Kein Fleisch, keine Milchprodukte, keine Eier, fast keine Ballaststoffe. Sind für mich Flohsamenschalen geeignet??
    LG

    Beantworte diesen Kommentar
    • Harald Werner
      Harald Werner 7 Oktober, 2017, 20:42

      In deinem speziellen Fall würde ich gerne auf deinen Hausarzt verweisen. Er kennt Flohsamenschalen mit Sicherheit. Der Hausarzt von Jette hat ihr diese nämlich schon mal bei Darmbeschwerden verschrieben. Berichte bitte wie es dir damit ergangen ist. LG

      Beantworte diesen Kommentar

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben