Die besten Kraftübungen für zu Hause

Die besten Kraftübungen für zu Hause von

Juhu! Die Temperaturen auf dem Thermometer klettern langsam aber sicher nach oben. Der Frühling kommt! Wir können also die dicken Pullover bald zu Hause lassen und uns wieder im Freien bewegen ohne Finger und Nase abzufrieren. Wenn es draussen wärmer wird, werden wir auch wieder aktiver und wollen unseren ‘Bikini oder Badehosen Body’ in kürzester Zeit zurück. Gerade jetzt, wo Gesundheit, Sport und Ernährung total im Trend liegen und ein athletischer, wohlgeformter Körper den Magertrend ein für allemal abgelöst zu haben scheint, legen mehr und mehr Menschen Wert auf ein gesundes, sportliches Erscheinungsbild.

Wie eben erwähnt, geht es aber schon lange nicht mehr nur ums Aussehen, sondern auch um die Gesundheit und was Bewegung und der richtige Sport für unseren Körper tun kann. Schon lange geht der Trend weg vom Bodybuilding und so genannten ‘Pumpen’ und mehr hin zu ganzheitlichen Formen des Trainings. Wer gesund und fit sein will, der muss auch nicht ins Fitnesscenter, sondern kann das ganz einfach und vielleicht sogar besser, von zu Hause erreichen! Wir zeigen euch heute die besten Kraftübungen für zu Hause.

 

Callisthenics

Das Prinzip dahinter ist, dass man sein eigenes Körpergewicht einsetzt und somit den Körper auf natürliche Weise stärkt. Die Übungen die wir heute zeigen, kann man ganz ohne Equipment einfach von zu Hause aus, oder im Sommer Park machen. Oft ist das sogar viel schwieriger als herkömmliches Krafttraining mit Hanteln oder Kettlebells. Das schöne an daran, dass man dabei nicht nur eine Muskelgruppe trainiert, sondern meistens viele zugleich. Außerdem kann man das ganze in einem HIIT (High Intensity Training) Format machen und somit Zeit sparen und zugleich noch Kalorien verbrennen! Man lernt bei Calisthenics seinen eigenen Körper und dessen Möglichkeiten und Fähigkeiten kennen und baut diese weiter aus. Der Körper ist das einzige Instrument, welches für das Training gebraucht wird und somit lernt man auch diesen besser kennen, bekommt mehr Gefühl für den eigenen Körper und kommt damit in Einklang.

Was sind also die Vorteile von Calisthenics und warum ist dieser Form des Functional Fitness, das richtige Training für jedermann?

 

• Kostenlos und überall machbar

Wie zuvor erwähnt braucht man für Callisthenics kein Fitnesscenter und kein Equipment. Man spart also Geld und kann es jederzeit und überall praktizieren. Das führt auch dazu, dass man weniger Ausreden hat und einfacher öfter trainieren kann, da man sich den Weg zum Fitnesscenter spart

 

• Trainiert viele Muskelgruppen zugleich

Calisthenics trainiert viele Muskelgruppen zugleich. Bei allen Übungen sind eine Vielzahl an Muskelgruppen mit eingebunden. Im Fitnesscenter trainieren die Maschinen meist nur eine Muskelgruppe. Das ist unnatürlich, da der Körper, wenn er sich auf natürliche Weise bewegt, immer mehrer Muskelgruppen zusammen beansprucht und nicht zum Beispiel die Wadenmuskulatur, wie auf einer Maschine möglich, isoliert.

 

• Hoher Kalorienverbrauch

Der höhere Kalorienverbrauch ist wieder auf die Involvierung vieler Muskelgruppen zurückzuführen. Wenn man viele Muskeln gleichzeitig stimuliert, muss der Körper härter arbeiten und verbraucht mehr Energie. Gleichzeitig arbeitet man auch am Aufbau der Muskeln. Wenn man die Übungen schnell hintereinander Ausführt, dann trainiert man auch gleichzeitig noch die Ausdauer und verbrennt nochmal extra Kalorien

 

• Natürliche Weise den Körper zu Trainieren

Es ist für den Körper, wie schon erwähnt, nicht natürlich einzelne Muskelgruppen isoliert mit Maschinen zu trainieren. Bewegungen die, für den Körper natürlich sind, sind Ziehen, Heben, Drücken, Laufen etc. All diese Bewegungsformen werden bei Calisthenics eingebaut ohne extra Gewicht verwenden zu müssen. Das Ziel ist es, ultimative Kontrolle über den Körper zu erlangen. Man trainiert außerdem Ausdauer, Muskel, Coordination, Stabilität und Flexibilität alles auf einmal!

Weiters ist der Stress für Gelenke und Knochen vermindert, da kein unnatürliches Gewicht aufgeladen wird und man sich nicht an Maschinen, mit hoher Verletzungsgefahr, betätigt.

 

• Körperform

Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, der muss nur einfach einen Blick auf die Leute werfen die Calisthenics schon lange betreiben. Ohne Ausnahmen haben diese Menschen nicht nur herausragende Körperkontrolle und können einfach wahnsinnig coole Dinge mit ihrem Körper machen, sondern sehen auch aus wie in Stein gemeisselt. Sixpack, wenig Körperfett und jeder Muskelfaser ist zu sehen! Dabei sind sie schlank und haben keine großen, ‘bulky’ Muskeln.

 

Hier also die besten Kraftübungen für zu Hause

 

Liegestütz

Die guten, alten Liegestütz. Es gibt mittlerweile verschiedenste Variationen davon und alle sind gut!

Die Muskelgruppen die dabei beansprucht werden sind: Trizeps, Schultern, Brust, Rücken und Bauchmuskeln.

 

Lunges

Lunges kann man entweder im Gehen oder Stehen praktizieren. Beide Varianten sind gut. Sie trainieren die Po Muskulatur, Oberschenkel Muskulatur (Quads und Hamstrings), Hüftmuskeln und verbrennen Kalorien.

 

Sprints

Sie trainieren die Ausdauer, Schnelligkeit, Power, Herz, Oberschenkel, Po Muskulatur, Hüften, Waden und Bauchmuskeln.

 

Squats

Diese Übung trainiert den ganzen Körper. Po Muskulatur, Oberschenkel, Rücken, Bauchmuskeln und Oberkörper! Stabilität und Muskelkraft werden trainiert.

 

Burpees

Eine der am meisten gehassten Übungen auf den ganzen Welt. Burpees trainieren wirklich den ganzen Körper, die Ausdauer, das Herz und jede einzelne Muskelgruppe. Dabei verbrennt man unmengen Kalorien und Körperfett.

 

Klimmzüge

Klimmzüge trainieren den ganzen Oberkörper zusätzlich noch die Hände und stärken den Halt!

 

Planks

Wer diese Übung regelmäßig macht, der wird schnell eine Verbesserung merken. Diese Übung trainiert den ganzen Körper und insbesondere die Kraft des Körpers Zentrums- Rücken und Bauch.  Diese Übung macht sexy, wie keine andere.

 

Fazit

Wer diese Übungen regelmäßig ausführt, der wird schnell Ergebnisse sehen. Großer Wert muss auf die genaue Ausführung und korrekte Körperhaltung gelegt werden. Das alleine ist für Anfänger oft schon überraschend anstrengend. Wenn man diese Grundübungen beherrscht, kann man sich an Variationen davon oder an neue, komplexere Übungen heranwagen! Viele die vom Bodybuilding kommen, werden erstmal überrascht sein, wie schwer es ist mit dem eigenen Körpergewicht zu arbeiten, wenn man im Bankdrücken doch das 2 fache seines eigenen Gewichts stemmen kann. Wer brav dran bleibt, wird vielleicht der nächste Frank Medrano oder Ido Portal!

1 Kommentar

  1. Annette
    #1 Annette 16 September, 2018, 11:17

    Super Artikel! Bin immer auf der Suche, nach den besten Übungen, die man auch auf die schnelle zuhause durchführen kann 🙂

    Beantworte diesen Kommentar

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben