Bockshornkleesamen zur Behandlung von Diabetes und Haarausfall

Bockshornkleesamen zur Behandlung von Diabetes und Haarausfall von

Bockshornkleesamen gehören zu den Gewürz- und Heilpflanzen, die in der deutschen Küche noch eher unbekannt sind. Das wollen wir ändern, denn die Samen werden auch als “geheime Waffe gegen die Zuckerkrankheit” bezeichnet und Hildegard von Bingen empfahl die Pflanze bei diversen Leiden wie bspw. Haarausfall. Um euren Küchenschrank in Zukunft um ein heilbringendes Gewürz zu erweitern, erfahrt ihr in diesem Artikel, woher die gesunden Samen überhaupt stammen, bei welchen Krankheiten sie zum Einsatz kommen können und natürlich wo ihr Bockshornkleesamen erstehen könnt!

 

Was sind Bockshornkleesamen?

Bockshornkleesamen stammen, wie der Name schon erahnen lässt, vom Bockshornklee. Diese Pflanze ist in Indien, China sowie Nord- und Südamerika beheimatet und wird dort, aufgrund der steigenden Nachfrage nach Bockshornkleesamen, als Kulturpflanze angebaut, um so möglichst viele Samen ernten zu können. Die Bockshornkleesamen, die sich in den gebogenen Hülsenfrüchten der Pflanze befinden, haben im Normalfall eine rote bis gelbbraune Färbung und die ungefähre Form eines Horns (der Struktur verdankt die Pflanze übrigens ihren Namen).

Die Tradition, Bockshornkleesamen als Heilmittel gegen diverse Leiden einzusetzen, ist kein Phänomen der Neuzeit, sondern geht weit vor unsere Zeit zurück. So nutzte Hildegard von Bingen die Pflanze als Mittel bei Hauterkrankungen und in der Ruhestätte eine bekannten Pharaos fanden Forscher die Samen als Grabbeigabe. Diese sollten den bedeutenden Herrscher auch im Jenseits vor Krankheiten schützen.

 

Bockshornkleesamen Wirkung und Anwendungsgebiete

Würden wir Inder oder Asiaten befragen, was sie von der Verwendungsweise der Bockshornkleesamen hierzulande halten, würden wir ihnen wohl nur ein müdes Lächeln entlocken. In Deutschland befinden sich die Samen nämlich nur als “Beiwerk” in diversen Currymischungen – ihr Geschmack sowie die heilende Wirkung gehen somit komplett unter zwischen Curry, Kurkuma und Co. Anders ist die Anwendung in den Ländern, aus denen die Bockshornkleesamen stammen: Hier nutzt man Bockshornklee als intensives, herbes Gewürz für diverse Fleisch- und Fischgerichte, sowie als Heilmittel bei diversen Leiden wie Diabetes und Haarausfall.

Die heilende Wirkung der Samen des “Griechisch Heu”, wie es mancherorts auch bezeichnet wird, verdanken wir seinen Inhaltsstoffen. Bockshornkleesamen gelten allgemein als sehr kupfer- und eisenhaltig, jedoch profitiert der menschliche Organismus noch von weiteren Inhaltsstoffen, wie beispielsweise den Vitaminen A, D und B3 sowie den enthaltenen Saponinen. Würde man die in den Samen enthaltenen Wirkstoffe in Gramm berechnen, so kommen wir bei 100 g auf eine folgende Wirkstoffzusammensetzung:

0,7 mg Vitamin B6

3 mg Vitamin C

4 mg Vitamin D

33,g mg Eisen

176 mg Kalzium

200 mg Magnesium

23 g Protein

89 mg Vitamin A

 

Bockshornkleesamen gegen Haarausfall

Haarausfall gehört zu den Leiden, das sowohl Männer als auch Frauen gleichermaßen ereilen kann. Ob erblich oder hormonell bedingt, ausgelöst durch Medikamente oder eine Krankheit – Haarausfall sorgt bei Betroffenen für psychischen Stress, da der Verlust der Haare nicht verborgen werden kann und somit oft mit einem sinkenden Selbstbewusstsein einhergeht.

Wer unter Haarausfall leidet, kann mit dem Einsatz von Bockshornkleesamen dem Verlust der Haare entgegenwirken. Wissenschaftler haben unter anderem in einer Studie aus dem Jahr 2006 herausgefunden, dass sich die Kombination der in den Bockshornkleesamen enthaltenen Wirkstoffen positiv auf diverse Typen von Haarausfall auswirkt. Im Rahmen der Studie, die von Ernährungswissenschaftlern durchgeführt worden ist, verabreichten die Forscher 60 Männern und Frauen, die unter Haarausfall litten, täglich je eine Kapsel.

Während ein Teil der Gruppe Kapseln mit den Nährstoffen der Bockshornkleesamen erhielten, bekam der andere Teil der Probanden ein Placebo-Präparat. Nach Abschluss dieser Studie, die sich über einen mehrmonatigen Zeitraum erstreckte, konnten die Wissenschaftler feststellen, dass sich die Haarstruktur der Probanden mit den Bockshornklee-Kapseln positiv entwickelt hatte, während das Placebo-Präparat ohne Wirkung geblieben ist.

Wie bei vielen Heilpflanzen, ist die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe für die heilende Wirkung der Bockshornkleesamen verantwortlich. Neben ätherischen Ölen und Saponinen profitieren die Haarwurzeln besonders von einem pflanzlichen Hormon, das sich in den Samen befindet: das Phytohormon Foenugraecin, das die Produktion von menschlichen Hormonen ankurbelt und somit positiv zum Haarwachstum beiträgt.

 

Bockshornkleesamen bei Diabetes

Diabetes mellitus, häufig auch als Zuckerkrankheit bezeichnet, ist das Anwendungsgebiet der Bockshornkleesamen, das wohl am besten erforscht und wissenschaftlich belegt ist. Dementsprechend lassen sich diverse Studien zu der Wirksamkeit der Samen als alternatives Heilmittel bei Diabetes mellitus finden, die wir euch unten im Anhang aufgelistet haben.

Wer an Diabetes mellitus erkrankt ist, kennt das Problem: Nach einer Mahlzeit kann der Blutzuckerspiegel schnell zu stark ansteigen, was mit problematischen Folgen wie bspw. Herz-Kreislauf-Problemen einhergeht. Genau diesem risikoreichen Anstieg des Blutzuckerspiegels wirken Bockshornkleesamen entgegen, denn sie enthalten die Aminosäure 4-Hydoxy-Isoleucin, die den Zuckergehalt im Blut senkt und reguliert. Gleichzeitig wird die Insulinresistenz gemindert, welche beim Diabetes Typ 2 mit als eine der Hauptursachen der Krankheit gilt.

 

Bockshornkleesamen kaufen

Wer Diabetes und Haarausfall nicht auf dem konventionellen Weg behandeln möchte und offen für alternative Heilansätze ist, ist mit der Einnahme von Bockshornkleesamen gut beraten. Bockshornkleesamen werden hierzulande als Gewürz gehandelt, weswegen ihr in vielen, normalen Supermärkten die intensiv schmeckenden Samen erstehen könnt. Dies scheint zunächst ein Vorteil gegenüber Nahrungsergänzungsmitteln wie Weihrauchkapseln zu sein, da die Beschaffung der Samen scheinbar deutlich einfacher zu sein scheint. Allerdings möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen: Viele der dort angebotenen Produkte sind bereits gemahlen und haben im schlechtesten Falle keine Rohkostqualität!  

Wenn ihr von der heilenden Wirkung der Bockshornkleesamen profitieren wollt, solltet ihr zu einer Variante greifen, die weder gemahlen noch behandelt ist, sprich, das Produkt muss unverarbeitet und frei von Zusatzstoffen sein!

 

Zusammenfassend können wir sagen, dass Bockshornkleesamen ein intensives, herbes Gewürz ist, das allerdings weitaus mehr zu bieten hat als nur bloßes Beiwerk zu Fleisch, Fisch und Co. Die Wirk- und Inhaltsstoffe der Bockshornkleesamen waren schon im alten Ägypten bekannt, weswegen die Samen seit jeher ein alternatives Mittel zur Behandlung von Krankheitsbildern wie Diabetes, Haarausfall oder Untergewicht darstellen.

 

 

Das könnte dich auch noch Interessieren:


Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22397995

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12611558

Noch keine Kommentare

Hinterlasse als Erster einen Kommentar.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben