Flohsamen: Kleine nützliche Gesundheitshelfer für den Darm

Flohsamen: Kleine nützliche Gesundheitshelfer für den Darm von 0 Kommentare

Flohsamen (Plantago psyllium) verdanken ihren Namen ihrem Äußeren, denn bräunlich-glänzend erinnern sie tatsächlich ein wenig an die unliebsamen Parasiten. Die Samen der plantago ovata  sind aber natürlich keine Schädlinge, sondern können aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ohne Weiteres als besonders wertvoll betrachtet werden. Sie werden bis heute hauptsächlich in Indien und Pakistan angebaut. Weltweite Bekannheit erlangten die Samen, durch ihre positive Wirkung auf die Verdauung. Inzwischen wissen Biologen und Ärzte aber: Flohsamen und ihre Schalen können noch mehr.

Häufig ist es eine Verkettung aus Symptomen, die zu einem deutlich verkürzten Leben beitragen. Übergewicht führt zu Bluthochdruck und einem Ansteigen des Blutzuckerspiegels, das wiederum zu Diabetes und Herzkreislauferkrankungen wie einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. In der Medizin ist das Zusammentreffen von vier verschiedenen Symptomen, dem Bluthochdruck, gesteigerten Blutzuckerwerten, ein gestörter Fettstoffwechsel und Übergewicht als das metabolische Syndrom bekannt. Der Volksmund hat hierfür einen beinahe treffenderen Ausdruck: Das tödliche Quartett. Bei dieser Fülle an krankmachenden Ursachen fällt es fast schwer, zu glauben, dass die unauffälligen Flohsamen hiergegen etwas ausrichten könnten. Dennoch belegen zahlreiche Studien: Flohsamen bzw. Flohsamenschalen können den Kampf gegen die sogenannte Wohlstandskrankheiten antreten.

 

Positive Eigenschaften von Flohsamen auf einen Blick

Flohsamen zählen für Ernährungsexperten heute zum Superfood. Warum, das verrät ein Blick auf die Liste mit den positiven Wirkungen, die sie auf den menschlichen Körper haben.

  • Flohsamen sind wirksam bei Durchfall
  • Regulieren den Darm und helfen bei Verstopfung
  • Senken den Cholesterinwert
  • Senken den Blutzuckerwert und haben einen positiven Einfluss auf Diabetes
  • Flohsamen unterstützen eine Diät
  • Wirken blutdruckregulierend
  • Flohsamen stärken das Immunsystem
  • Sind geschmacksneutral und können daher jede Mahlzeit einfach ergänzen
  • Können das Risiko für Darmkrebs senken

 

Flohsamen oder lieber nur die Schalen?

Im ersten Moment scheint es ein wenig grotesk, wenn wir von den Flohsamenschalen als Superfood sprechen, aber nicht von dem gesamten Produkt. Der Grund, wieso die Schalen gegenüber ganzen Flohsamen bevorzugt werden, liegt zum einen in ihrem deutlich höheren Ballaststoffgehalt, zum anderen an ihrem besseren Quellvermögen. Dies wirkt sich wiederum positiv auf das Einsatzgebiet aus, für das die Flohsamenschalen am meisten ausgewählt werden. Dennoch sei gesagt: Auch die ganzen Flohsamen sind gesund und haben die beschriebenen positiven Eigenschaften, welche bei den Schalen jedoch noch etwas höher sind.

 

Wirkung von Flohsamen auf den Darm

In Indien und Pakistan, wo sie auch heute noch angebaut werden, schwören Heilpraktiker und Ärzte auf die Wirkung von Flohsamenschalen, wenn es um Darmprobleme jeglicher Art geht. Für Europa wurde deren Wirksamkeit unter anderem bei der Europäischen Arzneimittelagentur in London im Mai 2013 bestätigt. Die Wissenschaftler wiesen eine deutliche Verbesserung der Stuhlkonsistenz bei Verstopfung nach, wenn Flohsamen eingenommen wurden.

Tatsächlich sind die meisten positiven Eigenschaften, die die Flohsamen auf unseren Körper auswirken, auf den hervorragenden Einfluss der Schalen auf unsere Darmgesundheit zurückzuführen.

Verstopfung ist eines der häufigsten Beschwerden, wenn die Ernährung nicht optimal verläuft. Flohsamenschalen schaffen hier Abhilfe, indem sie im Darm aufquellen, das Darmvolumen erweitern und den Verdauungstrakt somit zum Arbeiten anregen. Auch Flohsamen wirken auf diese Weise. Jedoch können sie nicht so viel Wasser binden wie die Schalen, weshalb sich ihr Volumen nicht so stark vergrößert.

Trotz ihrer treibenden Wirkung leisten Flohsamenschalen aber gleichzeitig bei Durchfall gute Dienste. Das vermehrte Wasser im Stuhl wird von den Schalen der Flohsamen aufgesogen, die Form des Kots kann sich normalisieren. Zeitgleich bilden sie durch die Aufnahme von Wasser eine gelartige Schicht aus. Durch die so verbesserte Gleitfähigkeit des Stuhlgangs wird der Darmtrakt nicht noch zusätzlich gereizt und kann sich beruhigen. Ebenfalls positiv bei Durchfall wirken Flohsamen außerdem, weil sie die Verweildauer des Stuhls auf angenehme Weise verlängern. Der ständige Stuhldrang lässt dadurch nach und Krämpfe werden reduziert.

 

Flohsamen zum Abnehmen

Eine Diät mit dem Ziel der Gewichtsreduktion ist für uns nicht nur physisch, sondern auch psychisch eine Belastung. Für viele Abnehmwillige gehören ein ständiges Hungergefühl und Heißhungerattacken ebenso dazu, wie der gefürchtete Jojo-Effekt.

Wie wir wissen, werden Kohlehydrate im Körper in Zucker und Wasser umgewandelt. Ein hoher Ballaststoffanteil, wie er zum Beispiel in Flohsamen vorkommt, nimmt Einfluss auf den Kohlehydrathaushalt und sorgt dafür, dass Zucker langsamer ins Blut abgegeben wird. Dies hat den Effekt, dass der Blutzuckerspiegel weniger schnell ansteigt und somit auch nicht rapide wieder absinkt. Heißhungerattacken bleiben ebenso aus wie ein ständiges Hungergefühl.

Hinzu kommt, dass die hohe Quellfähigkeit der Flohsamenschalen ihr Volumen im Magen um das 50-fache erweitert und so zu einem erhöhten Sättigungsgefühl führt. Unbedingte Voraussetzung für diese Wirkung ist natürlich eine ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit. Wasser oder ungesüßter Tee bieten sich während einer Diät besonders an. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist ohnehin dringend zu empfehlen, da es sonst zu Blähungen kommen kann.

 

Die Wirkung von Flohsamen auf das Immunsystem

Unsere Darmwände sind bekanntlich stark durchlässig. Sie sind die letzte Station im Körper, in der noch Nährstoffe aus dem Stuhlgang gefiltert und aufgenommen werden. Die Durchlässigkeit macht den Darm jedoch auch anfällig für Schadstoffe und Umweltgifte, die sich neben den nützlichen Nährstoffen ebenfalls in unserer Nahrung befinden. Flohsamen fungieren an dieser Stelle als eine Art Gesundheitspolizei. Mit ihrem extrem hohen Anteil an Ballaststoffen, sorgen sie dafür, dass Giftstoffe aus dem Darm ausgespült werden, bevor sie Schaden anrichten können. Kombiniert man den Anteil löslicher und unlöslicher Ballaststoffe in Flohsamenschalen, so liegt dieser bei 100%.

Ärzte meinen, dass sowohl diese Eigenschaft, als auch die Tatsache, dass Flohsamenschalen eine sehr regelmäßige Verdauung begünstigen, das Darmkrebsrisiko eines Menschen signifikant senken können. Auch das Immunsystem soll profitieren. Weil ein überwiegender Teil davon (etwa 70%) im Darm befindlich ist, macht vor allem hier ein Kampf gegen schädigende Einflüsse besonders viel Sinn. Diesen Kampf nehmen die Darmbakterien auf, die durch eine ballaststoffreiche Kost genährt und damit geschützt werden.

 

Flohsamen Formen und Dosierung

Die Dosierung von Flohsamen ist nicht sensibel, das bedeutet, eine Überdosierung ist kaum möglich. Je nach individuellem Bedarf haben sich 1-2 Teelöffel täglich als absolut ausreichend bewährt. Wichtig bei der Einnahme der kleinen Samen ist jedoch stets eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, damit Flohsamenschalen ihre positive Wirkung ungehindert entfalten können und es nicht zu Blähungen kommt.

Flohsamen sind geschmacksneutral und weisen allenfalls einen leicht nussigen Nachgeschmack auf. Wem das zu langweilig ist, der kann sie auch zusammen mit anderen Lebensmitteln aufnehmen, zum Beispiel:

  • Untergemischt in Müsli oder Joghurt
  • Eingerührt in einem Smoothie
  • Als Garnitur über Salaten

Die Formen, in denen Flohsamen im Handel angeboten werden, reichen über Natur bis hin zu Tabletten- oder Kapselform, flüssig oder als Pulver. Welche Form die geeignetste ist, hängt vom Einsatzgebiet und dem individuellen Geschmack ab. Hast du vor ganze Flohsamen zu kaufen, können wir dir folgendes Produkt empfehlen:

 

Tipp: Das Biosiegel garantiert unbelastete und schadstoffarme Flohsamen für eine bessere Gesundheit und Wirksamkeit.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse als Erster einen Kommentar.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben