Vegetarisches Rezept: Süßkartoffelrösti mit Spargelragout

von 11. Dezember 2015 2 Kommentare

Heute präsentieren wir eines unserer Lieblingsrezepte aus dem November in Buenos Aires.

Unsere selbst gemachten vegetarischen Süßkartoffelrösti mit Spargelragout aus grünem Spargel. Achtung, es besteht Suchtgefahr.

Vegetarisches Rezept: Süßkartoffelrösti und grüner Spargel

Leckere Rezepte helfen bei der Ernährungsumstellung. Z.B. unser vegetarisches Rezept mit Spargel

Zutaten für die Rösti für 4 Personen:

  • 1-2 Süßkartoffeln (je nach Größe)
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 große Möhre
  • Salz, Pfeffer,
  • Öl zum Braten

 

 

 

Zutaten für das Spargelragout:

  • 1 kg grünen Spargel
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Tomate
  • Salz, Pfeffer
  • Gartenkräuter (Petersilie, Schnittlauch)
  • Creme Fraiche (oder Sahne, wer das Rezept vegan möchte, kann hier entsprechend ein Sojaprodukt nehmen.)

 

Zubereitung:

Süßkartoffeln, Kartoffeln und Möhren schälen und dann, am besten mit einem Küchengerät, in kleine Streifen reiben. Danach gut vermengen. Ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen. Eine Portion der Röstimasse (je nachdem, wie groß der Rösti sein soll, aber bedenkt, die Masse muss auch gar werden, bevor sie verbrennt) mit einem großen Löffel oder einer Zange in die Pfanne geben und platt drücken. Wir hatten immer drei kleinere Rösti gleichzeitig in der Pfanne. Dann etwas Salz und Pfeffer drüber geben (wenn man Salz schon mit in die Schüssel gibt, wässert die Masse zu stark). Nach einiger Zeit wenden. Die Rösti sind fertig, wenn sie außen knusprig-braun sind. Auf Küchenpapier ablegen und die nächsten Rösti in die Pfanne geben.

Spargel putzen (in der Regel reicht es unten die Stangen etwas zu kürzen, grüner Spargel muss nicht geschält werden) und in etwa 1-2 cm große Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Zwiebelwürfel in heißen Öl andünsten (sollten nicht braun werden) und dann die Spargelstücke zugeben. Dann bei mittlerer Temperatur gar werden lassen, Salz und Pfeffer zugeben. Gern etwas Flüssigkeit dazu (nicht zu viel). Statt Wasser macht sich Weißwein hervorragend, den hatten wir leider nicht. Kurz bevor der Spargel gar ist (er sollte etwas „Biss“ behalten), die gewürfelte Tomate mit in die Pfanne und unterrühren, dann einen großen Löffel Creme Fraiche dazu oder Sahne (mit Sahne wird das Ganze etwas flüssiger). Wenn der Spargel fertig ist, vom Herd nehmen und geschnittene Kräuter unterheben.

Süßkartoffelrösti auf die Teller und das Spargelragout darüber geben. Dann unbedingt schmecken lassen.

 

Nährwerte pro Portion:

250 kcal

8 g Eiweiß

9 g Fett

34 g Kohlehydrate

 

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Merken

Zusammenfassung
recipe image
Rezeptname
Süßkartoffelrösti mit Spargelragout
Veröffentlicht am
Zubereitungszeit
Kochzeit
Zeit gesamt
Durchschnittliche Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)

2 Kommentare

    Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben