Macadamianussöl – Das Öl der Königin der Nüssse

Macadamianussöl – Das Öl der Königin der Nüssse von

Die Macadamia wird als die Königin der Nüsse bezeichnet, denn sie ist groß, vielseitig einsetzbar und reich an Nährstoffen. Die Nüsse werden wahlweise geröstet, und sind dann ein leckerer Snack oder verfeinern Süßspeisen und Müsli, oder zu Macadamianussöl verarbeitet. In der Gourmetküche gewinnt letzteres mit seinem nussigen Geschmack zunehmend Fans und die wertvollen Inhaltsstoffe machen das Nussöl der Macadamia zu einer guten Ergänzung in einer ausgewogenen Ernährung.

 

Wirkung und Anwendung als konzentrierte Macadamiaessenz

Die Sonnenstrahlen Australiens verwöhnen die großen Macadamianüsse und tragen zu ihrem aromatischen Geschmack bei. Weil die Nuss reich an Antioxidantien ist, eilt ihr der Ruf voraus, herzkreislaufstabilisierend und blutdrucksenkend zu wirken.

Zum Macadamianussöl gibt es derzeit noch keine Forschungen über dessen positive Auswirkungen auf die Gesundheit, dafür jedoch viele Erfahrungsberichte. So soll sich beispielsweise der hohe Anteil der Antioxidantien positiv auf entzündliche Prozesse im Körper auswirken. Außerdem profitiert der Körper nicht nur von innen, sondern auch von außen von dem Nussöl. Trockene Haut wird mit ein paar Tropfen Öl schnell wieder geschmeidig und brüchige Haarspitzen bekommen mit Macadamianussöl wieder neuen Glanz.

Einen hohen Stellenwert nimmt das Nussöl aber auch in einer ausgewogenen Ernährung ein. Dazu trägt neben dem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren auch das gute Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren bei.

 

Inhaltsstoffe von Macadamianussöl

Mit etwa 82, 5 % sind einfach ungesättigte Fettsäuren der Hauptbestandteil der Macadamia und somit auch des Macadamianussöls. Da empfohlen wird, dass etwa ein Drittel der aufgenommenen Fettmenge aus einfach ungesättigten Fettsäuren bestehen sollte, macht diese Eigenschaft das Nussöl besonders attraktiv.

Ferner sind in diesem auch wertvolle Mineralstoffe enthalten, darunter Kalzium, Eisen, Kalium, Magnesium und Phosphor. Bei den Vitaminen herrschen

im Macadamianussöl vor. Das Öl hat vergleichsweise viele Kalorien, wenn man bedenkt, dass es bereits 100 g geröstete Macadamianüsse auf 727 kcal bringen.

 

Anwendung von Macadamianussöl

In der Küche kann das nussige Öl sehr gut zum Herstellen von Dips und Dressings verwendet werden, aber auch für Salate, Marinaden und zur Verfeinerung von Süßspeisen. Ein Schuss Macadamianussöl im Smoothie gibt diesem den richtigen Pepp.

Auch zum Braten kann das Öl verwendet werden. Aufgrund seines hohen Kaloriengehaltes gibt es aber in der Regel bessere Alternativen.

 

So wird Macadamianussöl gewonnen

Das Hauptanbaugebiet von Macadamias ist Australien, wo die reifen Nüsse etwa im Februar-März geerntet werden. Die reifen Nüsse fallen zu Boden und werden hier aufgesammelt. Wenn dies geschieht, befinden sich die wertvollen Nüsse noch in einer grünen Pflanzenschutzhülle, die etwa einen Tag nach dem Ernten entfernt wird. Etwa vier Wochen lang werden die Nüsse anschließend bei gut umgewälzter Luft und etwa 32-50 °C in Silos getrocknet, was ihre Feuchtigkeit in einem ersten Schritt auf etwa 10 % reduziert. Anschließend werden die Nüsse je nach Bedarf geröstet oder – wie im Falle von Macadamianussöl – kalt gepresst.

 

Macadamianussöl kaufen: Tipps und Hinweise

Um eine Belastung mit Schadstoffen zu vermeiden ist es immer ratsam, auf Macadamianussöl in Bioqualität zurückzugreifen. Bei kalt gepressten Ölen bleiben die wertvollen Nährstoffe und auch der nussig-buttrige Geschmack erhalten. Da kalt gepresstes Öl jedoch schneller verfällt, fügen manche Hersteller dem Öl noch etwas natürliches Vitamin E bei, um die Haltbarkeit zu verbessern. Der Qualität des Öls tut dies in der Regel keinen Abbruch.

Um Farbe und Konsistenz zu erhalten und das Öl möglichst bis zum Ende einer Flasche verwenden zu können, sollte dies kühl, trocken und dunkel gelagert werden. Die Aufbewahrung im Kühlschrank ist nur bedingt zu empfehlen, da es bei Temperaturen unter 10 °C zu einer Trübung des Öls und zu Flockenbildung kommen kann. Sollte dies einmal geschehen kann das Macadamianussöl aber trotzdem bedenkenlos weiterverwendet werden, die Einschränkungen sind nur ästhetischer Natur.

 

Das könnte dich auch noch Interessieren:


Noch keine Kommentare

Hinterlasse als Erster einen Kommentar.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben