Goji Beeren kaufen – worauf ist zu achten?

Goji Beeren kaufen – worauf ist zu achten? von 2 Kommentare

Goji Beeren kaufen und gesünder leben, so denken viele. Doch das es bei den orange-roten Beeren des Gemeinen Bocksdorns (Lycium barbarum L.) beim Kauf einiges zu beachten gibt, wissen die wenigsten. Es gilt folgende Fragen zu klären: Woher stammen die Beeren, wie wurden sie angebaut und wann wurden sie geerntet? Und wo kauft man diese im Idealfall?

Goji Beeren – häufig auch Wolfsbeeren genannt – schmecken süß bis leicht säuerlich und haben zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe. Die getrockneten oder frischen Beeren eignen sich gut als gesunder Snack für zwischendurch. Sie sind unter anderem als Zusatz zum Beispiel in Müslis und Schokoladen, als Tee, Saft, Fruchtaufstrich sowie in Form von Pulver oder praktischen Kapseln erhältlich.

 

Woher kommen die Goji Beeren?

Fast alle im Handel erhältlichen Goji-Beeren stammen aus China und werden unter anderem in der Region Ningxia kommerziell angebaut. Goji-Beeren werden in China auf einer Fläche von über 100.000 Hektar auf Plantagen gezüchtet.

Im Handel gibt es zwar auch Goji-Produkte mit der Bezeichnung „aus Wildsammlung“, Fakt ist jedoch, dass es keine wild gewachsenen Beeren im Handel zu kaufen gibt. Dies gilt ebenso für Beeren aus dem Himalaya oder aus Tibet. Beide Gegenden eignen sich schlicht aufgrund der klimatischen Bedingungen nicht zum kommerziellen Anbau. Goji-Beeren mit den – für Werbung und Verkauf klangvolleren – Herkunftsbezeichnungen „aus Tibet“, „tibetisch“ oder „aus dem Himalaya“ sind in aller Regel wesentlich teurer als Beeren aus China, obwohl dies aufgrund ihrer eigentlichen Herkunft China nicht gerechtfertigt ist. Inzwischen gibt es auch Goji-Beeren aus Süd-, Südost- und Mitteleuropa (inklusive Deutschland); diese sind meist ökologisch angebaut und biozertifiziert. Bei uns bieten ausgewählte Lebensmittelmärkte auch frische Gojibeeren an.

 

Goji Beeren kaufen, aber bitte in Bio-Qualität!

Die Beeren sollten naturbelassen, ungesüßt und unbehandelt sein, das heißt: nicht geschwefelt, nicht bestrahlt und frei von jeglichen Zusatzstoffen. Diese Methoden zur Haltbarmachung sind absolut unnötig, wenn die Beeren sachgerecht verarbeitet werden. Solche Behandlungen und Zusatzstoffe sind möglicherweise ein Hinweis auf die nicht sachgerechte Verarbeitung der Beeren. In der Vergangenheit zeigten Untersuchungen, dass konventionell erzeugte Beeren häufig mit mehreren Pestiziden belastet waren. Auch wenn die Grenzwerte jeweils eingehalten wurden, sind Beeren aus ökologischem Anbau und mit Bio-Zertifikat absolut zu bevorzugen. Diese geben eine gewisse Sicherheit in Bezug auf den Anbau und die Verwendung von Pflanzenschutz- sowie Düngemitteln.

 

Wann wurden die Beeren geerntet?

Außer der Erzeugungsmethode (Bio oder konventionell) und der Herkunftsbezeichnung sollte möglichst auch der Erntezeitpunkt der Goji-Beeren auf der Verpackung angegeben sein. Die Wolfsbeeren erreichen den optimalen Reifegrad im Spätsommer und sollten deshalb im August oder September geerntet worden sein. Sie haben dann ihren hervorragenden, süßen Geschmack voll entfaltet. Die Beeren werden dann von Hand gepflückt und anschließend idealerweise entweder direkt weiterverarbeitet oder zum Trocknen an der Luft auf Matten ausgebreitet. Durch die schonende Trocknung bei unter 30 Grad Celsius bleiben ihre wertvollen Inhaltsstoffe weitgehend erhalten. Da Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe (unter anderem Carotinoide und Geschmacksstoffe) im Laufe der Zeit abgebaut werden, sind Wolfsbeeren des aktuellen Erntejahres zu bevorzugen.

 

Wo Goji Produkte und Goji Beeren kaufen?

Kaufen kann man getrocknete oder frische Goji-Beeren und weitere Goji-Produkte im gut sortierten Einzelhandel. Sie sind zum Beispiel erhältlich in:

– Naturkostläden
– Reformhäusern
– Asia-Shops
– Feinkostläden
– Supermärkten
– Onlineshops

Da der Gemeine Bocksdorn winterhart ist und in unseren Breiten gut gedeiht, bietet sich auch der Anbau im eigenen Garten oder auf dem Balkon an. Die Pflanzen sind unter anderem in Gartenmärkten erhältlich. Wenn du Gojibeeren online kaufen willst, dann können wir dir folgendes Produkt empfehlen:

 

Fazit

Beim Kauf der geschmackvollen Goji-Beeren gibt es also einiges zu beachten. Unter anderem sollte auf die genaue Herkunftsbezeichnung auf der Verpackung geschaut werden: Herkunftsland und eventuell auch die Herkunftsregion. Der Erntezeitpunkt sollte auf dem Etikett ebenfalls ersichtlich sein. Goji-Beeren in Bio-Qualität und ohne jegliche Zusatzstoffe und -behandlungen sind eindeutig zu bevorzugen. Bei Säften ist der tatsächlich enthaltene Goji-Anteil zu beachten. Dieser sollte 100% betragen, ist in der Realität jedoch häufig nur sehr gering.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

    Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben