Datteln – Palmenfrüchte aus dem Orient mit dem Glückseffekt

Datteln – Palmenfrüchte aus dem Orient mit dem Glückseffekt von 0 Kommentare

Datteln bringen den Geschmack des Orients in unsere Breiten. Die Wüstenfrucht wächst vornehmlich in Israel und umliegenden Regionen und gehört dort zu den beliebtesten und gesündesten Naschereien. Aufgrund ihres hohen Energiegehalts wird sie auch „das Brot der Wüste“ genannt. Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Inhaltsstoffen und der Wirkung der Dattel.

Die meisten Datteln, die hierzulande angeboten werden, stammen aus Israel. Sie sind in der Regel bereits getrocknet, wenn sie im Verkauf landen. Ihren wertvollen Inhaltsstoffen schadet dies jedoch nicht. Im Gegenteil. Auch getrocknete Datteln sind voller Power. Sie haben einen verhältnismäßig hohen Zuckergehalt – dennoch können sie eine gesunde Ernährung ergänzen und bereichern.

 

Inhaltsstoffe von Datteln

Datteln können vor allem aufgrund ihrer wertvollen Inhaltsstoffe zu einer gesunden Ernährung und besseren Gesundheit beitragen. Sie sind also weit mehr als das beliebte Naschwerk des Orients.

Hier ein kleiner Auszug der wichtigsten Inhaltsstoffe:

  • Kalium
  • Calcium
  • Magnesium
  • Phosphat
  • Eisen
  • Zink
  • Selen
  • Vitamin E
  • Vitamin B1, B2 und B6
  • Vitamin C
  • Aminosäure Tryptophan
  • Ungesättigte Fette wie Linolsäure

 

Viele der hier aufgezählten Inhaltsstoffe sind Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Das macht Datteln zu einer empfehlenswerten Ergänzung für jeden Ernährungsplan. Wer abnehmen möchte, genießt die leckeren Früchte aber besser nur in Maßen. Ja, Datteln sind sehr kalorienreich. Gleichzeitig können sie aber in geringen Mengen beim Abnehmen helfen.

 

Datteln Nährwerte

Über die wertvollen Inhaltsstoffe wurde bereits berichtet, doch wie genau sehen eigentlich die Nährwerte von Datteln aus? Die Folgende Tabelle gibt Aufschluss über die Nährwerte von Datteln pro 100 Gramm.

KalorienEiweiß
FettKohlenhydrateBallaststoffe
277 g2g
0,5g65g9g

Diese Nährwerte beziehen sich auf getrocknete Datteln. Bei frischen Datteln liegt der Kohlehydratanteil „nur“ bei etwa 27g.

Die Kalorien von Datteln schlagen im frischen Zustand mit etwa 114 kcal pro 100 Gramm zu Buche, bei getrockneten Datteln sind es schon 285 kcal.

 

Wirkung von Datteln zu einer guten Gesundheit

Wird von Datteln gesprochen, werden oft ihr hoher Energiewert (oder auch die vielen Kalorien) sowie ihre vielen wertvollen Inhaltsstoffe genannt. Doch wie genau können diese den menschlichen Körper positiv beeinflussen? Hier einmal die positive Wirkung von Datteln unter der Lupe:

• Datteln und das Immunsystem: Das Immunsystem ist dafür verantwortlich, den Körper vor Bedrohungen durch Keime und Bakterien zu schützen. Um ordnungsgemäß zu funktionieren, sollte es jedoch mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Hierzu gehört beispielsweise das im B-Komplex der Dattel enthaltene D6, das Nerven und Immunsystem stärkt. Auch Zink trägt zur Förderung des Immunsystems bei.

• Datteln und die Verdauung: Da sich etwa 70% des menschlichen Immunsystems im Darm befinden, korreliert auch eine gute Darmflora direkt mit einem gesunden Immunsystem. Für den Darm kann die Dattel ebenfalls einiges tun. So unterstützt das in Datteln enthaltene B3 dabei, dass Nährstoffe abgebaut werden. Das regt die Verdauung an. Zusätzlich vergrößern die Ballaststoffe das Nahrungsvolumen, was ebenfalls dazu führt, dass die Verdauung problemloser verläuft und die Darmentleerung erleichtert wird.

• Datteln für Gehirn und Leistungsfähigkeit: Um Leistungsfähig zu bleiben, brauchen wir Energie. Diese wird in der Regel in Kalorien gemessen, so dass „wenig Kalorien“ nicht immer die Lösung sind, wenn wir leistungsstark bleiben wollen. Die Dattel ist demnach durchaus – in Maßen genossen – als gesundes und hilfreiches Lebensmittel zu betrachten. Zusätzlich hilft das in ihr enthaltene Vitamin B2 bei der Energiegewinnung.
Wenn der Mensch denkt, so feuern die Nervenzellen zwischen den Synapsen, um Informationen zu vermitteln. Dadurch werden wir konzentriert und reaktionsschnell. Um das möglich zu machen, braucht es unter anderem Kalium. Der Mineralstoff reguliert den Wasserhaushalt in Zellen und sorgt so zum Beispiel auch für eine ungehinderte Reizübertragung zwischen den Nerven.

• Datteln im Kampf gegen freie Radikale: Durch den Stress und dem unvermeidlichen Zelltod, dem wir täglich ausgesetzt sind, entstehen freie Radikale. Diese stehen bekanntermaßen in Verdacht, Krebs zu erregen. Datteln können mit dem ihnen zur Verfügung stehenden Selen dazu beitragen, den Radikalen Einhalt zu bieten und diese zu binden. Damit können sie im besten Fall beispielsweise gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen und auch ihren Teil zur Krebsvermeidung beitragen.

 

Wie Datteln beim Abnehmen, Schlafen und glücklich sein helfen können

Bei einem Blick auf die Anwendungsgebiete der Datteln, könnten diese ganz leicht als ein sogenanntes Moodfood bezeichnet werden. Beim Abnehmen wirkt die Dattel beinahe erleichternd, denn gleich nach dem Essen verzehrt, kann schon eine einzige Dattel den Heißhunger auf Süßes stillen.

Eine besonders spannende Wirkung hat die Aminosäure Tryptophan, die reichhaltig in getrockneten Datteln vorkommt. Diese ist unter anderem für die Produktion von Serotonin verantwortlich. Serotonin ist das „Glückshormon“ des menschlichen Körpers und wird von den Nervenzellen im Gehirn selbstständig produziert. Dazu benötigen die Zellen jedoch die Aminosäure Tryptophan. Damit dieses zum Gehirn gelangt, braucht es eine geeignete Kombination aus Eiweiß und Zucker. Datteln sind demnach sehr gut geeignet, um ausreichend der Aminosäure Tryptophan in die Nervenzellen des Gehirns zu transportieren. Im Idealfall steigt dann mit dem Serotoninhaushalt auch die Stimmung.

Die gleiche Aminosäure ist auch dafür zuständig, den Tag-Nacht-Rhythmus im Körper eines Menschen zu kontrollieren. Denn nicht nur die Serotonin, auch die Melanin Produktion wird durch Tryptophan angeregt. Im Orient werden Datteln daher auch gerne als Hilfe bei leichten Schlafstörungen eingesetzt.

 

Datteln im Sport für Kopf und Körper

Es klingt wie ein Widerspruch, stimmt aber tatsächlich: Datteln können beim Einschlafen helfen, am Tage aber vor allem für mehr Power sorgen. Die Melaninproduktion wird am Tag gehemmt, so dass hier vor allem die energiespendenden Eigenschaften der Dattel zum Tragen kommen.

Der hohe Zuckergehalt in Datteln sorgt für den wahren Energieboost. In Kombination mit Nüssen genossen kann dieser noch länger anhalten. Daher der Tipp für Sportler: Immer eine Nuss-Dattelmischung für Zwischendurch dabei haben.

 

Tipps zu Kauf und Zubereitung

Mattglänzende Haut und eine pralle Füllung sind die besten Charakteristika von frischen Datteln. Damit die empfindlichen Früchte keine Druckstellen bekommen, sind diese in der Regel sorgsam verpackt. Im Kühlschrank gelagert halten Datteln etwa 4-5 Tage. Sie schmecken besonders gut zu herzhaftem Essen wie beispielsweise Speck, denn hier bilden sie mit ihrer Süße einen interessanten Kontrast. Alternativ machen sie im getrockneten Zustand und zusammen mit Nüssen auch eine gute Figur.

Die getrocknete Variante ist dagegen sehr viel länger haltbar. Im Kühlschrank können diese quasi nicht verderben. Hast du vor Datteln online zu kaufen, dann können wir dir folgendes Produkt empfehlen:

 

Zusammengefasst sind Datteln ein wertvoller Bestandteil einer gesunden Ernährung und eine nahrhafte Nascherei. Dennoch bleibt auch das Superfood „nur“ ein Lebensmittel und keine Medizin. Obwohl die Dattel doch stellenweise als solches gepriesen werden.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse als Erster einen Kommentar.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben