Aloe Vera Saft – Gesundes aus der Wüstenpflanze

Aloe Vera Saft – Gesundes aus der Wüstenpflanze von 0 Kommentare

Besonders bekannt ist die Pflanze Aloe Vera für ihr Gel. Jedoch hat das Gewächs deutlich mehr zu bieten als nur After Sun Lotion – nämlich den Aloe Vera Saft. Dieser wird innerlich angewendet und wirkt dementsprechend auch im inneren unserer Körpers. Doch was macht Aloe Vera Saft so gesund? Wie wirken sich die Inhaltsstoffe auf unseren Körper aus? Und wo könnt ihr den Saft der sogenannten Wüstenlilie kaufen?

 

Wie wird Aloe Vera Saft hergestellt?

Zunächst solltet Ihr wissen, dass es über dreihundert Arten der Pflanze gibt. Jedoch ist die sogenannte Aloe Vera Barbadensis Miller die Sorte, aus der die herkömmlichen Gels sowie der Aloe Vera Saft hergestellt werden. Grund hierfür ist die besondere Zusammensetzung der Nährstoffe dieser Pflanze. Um an den für uns wertvollen Saft zu gelangen, muss zunächst die grüne Blatthaut der Pflanze entfernt werden. Bei diesem Prozess müssen Hersteller darauf achten, dass die Blattrinde komplett entfernt wird, denn in der Rinde ist der Wirkstoff Aloin enthalten. Dieser schützt die Wüstenpflanze vor Fressfeinden – und schlägt uns ziemlich auf den Magen. Der Stoff verfügt nämlich über eine stark abführende Wirkung und bei hohen Dosen drohen sogar Vergiftungserscheinungen. Wurde die Rinde fachgemäß entfernt, wird das Blattinnere vorsichtig ausgepresst und es wird eine gelartige Flüssigkeit gewonnen, die eine natürliche Trübung aufweist. Um zu verhindern, dass wertvolle Nährstoffe verloren gehen oder das Gel oxidiert, muss es so schnell wie möglich weiterverarbeitet werden. Abgefüllt wird der Saft entweder pur oder mit anderen Fruchtsäften gemischt.

 

Inhaltsstoffe des Aloe Vera Safts

Im Saft der Aloe Vera Pflanze befinden sich eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen, die auch den menschlichen Organismus in seiner Funktionsweise unterstützen können. Einen weiteren Pluspunkt gibt es zudem für die Zusammensetzung der verschiedenen Inhaltsstoffe im Inneren der Pflanze. Das Verhältnis der verschiedenen Stoffe zueinander ist optimal ausgeklügelt, sodass die Wüstenpflanze auch bei extremer Dürre lange Zeit versorgt wird und somit nicht vertrocknet. Von dieser perfekten Zusammensetzung profitiert schlussendlich auch unser Organismus. Es lassen sich folgende Inhaltsstoffe im Saft der Aloe Vera finden:

• Enzyme Oxidasen und Amylasen: Beide Enzyme tragen dazu bei, schädliche Immunkomplexe, die an der Entstehung von Autoimmun-Krankheiten beteiligt sind, abzubauen. Sie sorgen somit für eine Stärkung des Immunsystems und helfen unseren Abwehrkräften, Schädlinge effektiv zu bekämpfen.

• Vitamine A und B sowie die Vitamine C und E: Alle genannten Vitamine sind für unseren Organismus relevant und werden benötigt, damit sämtliche Organe und Mechanismen einwandfrei funktionieren können. Besonders die Vitamine C und E unterstützen den Organismus bei der Bekämpfung von schädlichen freien Radikalen.

• Folsäure und Niacin: Beide Stoffe tragen zu einem stabilen Kreislauf bei und sind zudem verantwortlich für einen aktiven Stoffwechsel. Besonders Folsäure ist hauptsächlich im Inneren unserer Zellen aktiv und ist an Zellteilung sowie Wachstums- und Heilungsprozessen beteiligt.

Neben diesen Inhaltsstoffen versorgt der Saft der Wüstenpflanze unseren Körper mit bis zu 22 wichtigen essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren. Da der Körper einige von ihnen nicht selber herstellen kann, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden. Des Weiteren sind im Aloe Vera Saft folgende Mineralstoffe enthalten:

 

Aloe Vera Saft Wirkung

Aufgrund der vielfältigen Inhaltsstoffe kann Aloe Vera Saft bei vielen Beschwerden eingesetzt werden, wird jedoch in der Praxis in den meisten Fällen genutzt, um den Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Der Saft hilft besonders unserem Darm und sorgt dafür, dass unser Verdauungsorgan entsäuert wird. Das hat den Vorteil, dass Ablagerungen von Schadstoffen schonend entfernt werden – würden diese im Darm bleiben, könnte dieser seiner Arbeit nicht effektiv nachgehen. Zugeführte Vitamine und Nährstoffe könnten nicht mehr vollständig absorbiert werden, weswegen die Gefahr eines Mangels drohen würde. Mit Aloe Vera beugen wir somit folgenden Beschwerden vor:

  • Verstopfungen
  • Blähungen
  • Müdigkeit
  • Depressive Verstimmungen
  • Hautunreinheiten
  • Erkältungen

Alle der genannten Beschwerden können auf Unruhe im Darmbereich zurückgeführt werden. Die positive Wirkung, die der Aloe Vera Saft auf den Darm hat, kann zurückgeführt werden auf die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe sowie die im Saft enthaltenen Einfach- und Mehrfachzucker. Diese wirken antibakteriell, immunstimulierend und entzündungshemmend. Eines der Zuckermoleküle wird zudem bei der Behandlung von Arthrose und Arthritis eingesetzt, da es als Aufbaustoff für Gelenke und Knorpel dient. Aloe Vera Saft kann somit auch diversen Verschleiß- und Gelenkerkrankungen vorbeugen.

 

Aloe Vera Saft Kaufen

Aufgrund der in Aloe Vera enthaltenen Inhaltsstoffe, sowie deren nachweisbaren Wirksamkeit hat der Konsum solcher Getränke stark zugenommen. Deshalb gibt es den Saft mittlerweile in den verschiedensten Variationen zu kaufen. Ob mit Honigextrakt, Zitrusgeschmack oder mit Pfirsich ergänzt – für jeden Geschmack ist was dabei. Allerdings sollte man bei den Mischvariationen immer darauf achten, dass der Zuckergehalt des Getränks nicht zu hoch ist. Ein Blick auf die Zutatenliste lohnt sich also in jedem Fall. Den puren Saft erhaltet Ihr in Bio-Läden sowie bei diversen Drogeriemärkten. Wer lieber entspannt im Internet bestellen möchte, dem empfehlen wir diesen Saft:

Der Saft ist pur und ohne Zugabe von irgendwelchen Extrakten, zudem verfügt er über zwei Bio-Qualitätssiegel. Abschließend möchten wir Euch noch darauf hinweisen, dass es besonders bei diesem Produkt sehr wichtig ist, auf gute Qualität zu achten. Der Grund ist Folgender: Billig produzierter Aloe Vera Saft wird oft nicht so schonend hergestellt wie der qualitativ Hochwertige. Bei dem preisgünstigen Verfahren wird in den meisten Fällen die Rinde mit dem Gel vermischt – der für uns ungünstige Stoff Aloin ist somit in dem Saft zunächst enthalten. Mittels eines aufwendigen Filterverfahrens muss das Aloin wieder von dem Getränk getrennt werden, was sich negativ auf die im Gel enthaltenen Nährstoffe auswirkt.

 

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Aloe Vera Saft eine super Ergänzung zu dem normalen Speiseplan darstellt. Die Inhaltsstoffe können von unserem Organismus super aufgenommen und dort eingesetzt werden, wo sie benötigt werden. Besonders Menschen mit Darmproblemen können von den Inhaltsstoffen des Safts profitieren und ihre Darmgesundheit somit vorantreiben. Wer den naturbelassenen Geschmack der Aloe Vera nicht besonders mag, kann zudem auf zahlreiche Mischvarianten zurückgreifen. Mit Blick auf den Zuckergehalt, versteht sich.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse als Erster einen Kommentar.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben